Singen und Unterricht für Blasinstrumente bleiben weiterhin online.

Wer hätte das gedacht, aber vermutlich gab es doch ein gewisses Einlenken zugunsten der Unterrichtsformen, die mit Einhaltung der Abstandsregelung durchaus gut in unseren Räumen durchführbar sind. Dazu zählen vor allem die Einzelunterrichte mit mitgebrachten Instrumenten sowie Klavierkurse, bei denen Schüler und Lehrer mit Hygienehandschuhen spielen werden.

Im Gebäude der Musikerfabrik wurden alle hygienischen Anforderungen so eingerichtet, dass die Schutzbestimmungen eingehalten werden können. Dazu gehört auch, dass wir allen wartenden empfehlen, sich im Freien aufzuhalten und die Warteflächen nur mit entsprechendem Abstand

Zurückliegend gab es 95% Videokonferenz-Kurse und wir haben das sehr bewundert

Toll, wie alle Familien und Erwachsenen Schüler in kürzester Zeit nach dem Lockdown alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, um wenigstens online am Unterricht teilnehmen zu können. Für eine Musikschule nicht ganz einfach, weil die zu übertragenen Töne ja auch noch schön klingen sollen. Dass das am Ende trotzdem so viel Spaß gemacht hat und sogar noch einige Lernelemente mehr ermöglicht hat, verdanken wir in erster Linie den Eltern, die Insbesondere bei Kindern im Grundschul- und Vorschulalter die technischen Voraussetzungen zu Hause geschaffen haben. Dazu zählen z.B. Tablett, Smartphone oder Notebook und idealerweise ein Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer.

Als noch alle schreckstarr auf die Zukunft der Branche blickten, hatten wir schon die ersten Kurse per Videokonferenz und unsere Lehrer geschult zum Umgang mit Onlinewerkzeugen, die sich zum Beispiel an die Soundkarte des eigenen Rechners andocken oder einfach über den heimischen TV genutzt werden können.

Kinderkurse und ChorProben finden immer noch online statt

ganz sicher waren wir von vornherein nicht, wie sich das anfühlt würde, wenn man mit einer großen Gruppe von Vierjährigen und Eltern einen Onlinekurs gestaltet. Für die meisten Eltern war es aber eine tolle Erfahrung, die Gruppe wieder zu sehen und so ihr Wochenritual aufrecht erhalten zu können. In unseren Kursen geht es ja nicht nur um Bespaßung für eine Dreiviertelstunde sondern in erster Linie um Ideen aus dem Spielkasten der Musik, die sich in den Wochenalltag der Familien gut integrieren lassen und insbesondere das Gehör und das Rhythmusgefühl von Kindern fördern.

Onlinekurse sind in Covid-19 Zeiten toll!

So lange noch zu viele Fragezeichen über dem Ansteckungsrisiko von Kindern stehen, werden wir uns weiterhin am heimischen Fernseher oder Tablet treffen und mithilfe der gut klingenden Tonanlagen mit euch Musik machen. Wen das interessiert, laden wir ein am Donnerstag oder Dienstag ein, mit dabei zu sein und mit uns zu singen, zu spielen oder zu tanzen. Alles was unserem Alltag im Moment die gewohnten Rituale ermöglicht und auch die Schüler neben den Schulaufgaben sinnvoll und alternativ ablenkt und beschäftigt, scheint gerade willkommen zu sein. Viele Eltern bekommen in diesen Tagen viel mehr von dem mit, was in unseren Kursen normalerweise läuft und fangen selbst an, die Stücke mitzuspielen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.